Castillon Côte de Bordeaux

Zweifelos ist für mich Castillon Côte de Bordeaux eines  spannendsten Anbaugebiete im Bordeaux. Das wird auch dadurch deutlich, dass Châteaus aus dem benachbarten Saint-Èmilion hier Weingüter erwerben. Noch sind die Preise dafür moderat, was sich auch in den Weinen widerspiegelt. Die Appellation bezieht ihren Namen von der geschichtsträchtigen Stadt Castillon la Bataille
Die Weine des Castillon profitieren von einer privilegierten geografischen Lage mit Südausrichtung und einem Höhenunterschied von über 100 Metern auf dem größten Kalksteinplateau des rechten Ufers. Es ist übrigens das selbe Kalksteinplateau, von dem die Weine Saint-Émilions stammen. In der Nähe des Flusses Dordogne sind die Böden kiesig, am Fuß der Hänge tonhaltig, auf den Hochebenen ton- und kalkhaltig. 3 große Terroirtypen, die Castillon zu einem außergewöhnlichen Land machen.
Erst 1935 wurde die Appellation als Appellation d'Origine Contrôlée (AOC) eingeführt. 2008 haben sich die Côtes de Castillon und drei weitere Côtes de Bordeaux (Blaye, Cadillac und Francs) offiziell unter dem gemeinsamen Namen Côtes de Bordeaux zusammengeschlossen, wobei die spezifische Identität jeder einzelnen Appellation gewahrt bleibt.
Die mit Reben bepflanzte Fläche beträgt ca. 1.853 Hektar, die von ca. 230 Winzern bewirtschaftet werden, was eine Betriebsgröße von durchschnittlich unter 10 Hektar ergibt. Die Hauptrebsorten sind hier Merlot (75%), Cabernet Franc (14%), Cabernet Sauvignon (8%), die restlichen 3% sind Carménère, Malbec und Petit Verdot. Die Weine weisen Aromen von roten Steinfrüchten, Veilchen, Himbeere und zuweilen Leder auf. Im Abgang überzeugen sie mit einer feinen Tanninstruktur, sind solide und ausdrucksstark mit einem langen Finale.

 


Castillon Cote de Bordeaux LuftbildCastillon Cote de Bordeaux Chateau Beausejour Becot WeinbergCastillon Cote de Bordeaux Chateau Montlandrie Kellerarbeit

Filter
-
Fehler beim Abrufen der verfügbaren Filterwerte!
Chateau Joanin Becot

Auch der Jahrgang 2021 hat mich überzeugt. Ein wunderbarer Wein der schon jetzt kurz nach seiner Lieferung ex Château überzeugt und gut und gerne noch 10 Jahre im Keller liegen kann. Das Auge erblickt ein kräftiges Purpur mit dunnklem Kern und zarten Randaufhellungen. In der Nase tanzen Aromen von sonnenverwöhnten dunklen Kirschen und Pflaumen untermalt .......

22,80 EUR
30,40 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
St. | 0,75 l Flasche:
 
Chateau Joanin Becot
NEU

Ich mag die Weine von Joanin Becot und auch der 20er ist wieder sehr gelungen - einfach ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.
Im Glas zeigt er sich mit einem dunklen Purpur mit zarten Randaufhellungen. In der Nase wirbeln Aromen von reifen dunklen Kirschen und dunklen Beeren mit zarten Blütendüften.........

24,80 EUR
33,07 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
St. | 0,75 l Flasche:
 
Chateau Joanin Becot

Unglaublich opulent in der Nase mit Kirsche, Himbeere, Erdbeere - kompottartig, im Mund extrem üppig und saftig, mit leichten Gewürzen und einem langen Abgang. Absolute Kaufempfehlung.

24,90 EUR
33,20 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
St. | 0,75 l Flasche:
 
Chateau d'Aiguilhe

Ein schöner feingliedriger Wein mit roten und dunkeln Früchten, Brombeere, Kirsche und im Hintergrund ein paar Gewürze. Im Mund zeichnet er sich durch eine schöne Mineralität aus, nicht ganz so kräftig wie in den letzten Jahren, was ihm aber sehr gut steht. Zusammen mit Joanin Bécot einer der besten Vertreter der Appellation.

24,90 EUR
33,20 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
St. | 0,75 l Flasche:
 
Chateau Montlandrie Flasche ohne Jahrgang

Im Glas ein tiefes schwarz-violett und in der Nase ein Aroma von verschiedenen Konfitüren (Sauerkirsche, Heidelbeere, Brombeere, Pflaume). Mittel- bis vollmundig am Gaumen mit viel Saft und schön eingebundenen Tanninen und einer frischen Säure. Im Abgang kommt ein wenig Pfeffer.

25,30 EUR
33,73 EUR pro Liter
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Fl. á 0,75 L in 6er OVP:
 
1 bis 5 (von insgesamt 5)